10. Spieltag / Elite Darter Schiefbahn gg. 1. DC DenkMal

Am Freitag den 19.01.2018 hieß es um 20:00 Uhr wieder „Game On“ gegen eine der stärksten Mannschaften der Saison, auswärts in Schiefbahn.

Einige der Teammitglieder waren uns schon aus der vorherigen Saison bekannt, mit einigen sind wir auch eher „befreundet“ als „Gegner“. Die Stimmung war also entsprechend. Leider mussten wir auch hier wieder auf einige unserer Teammitglieder verzichten. Diesmal wäre aber Platz für ALLE gewesen 🙂

Im ersten Spiel durfte dann unser „FireCrow“ zeigen was er kann. Es begann vielversprechend, dennoch ging das erste Leg nach verpassten Doppel schneller als geplant an den Gegner. Scheinbar beeindruckt von dessen Spielstärke brachte unser Daniel dann leider nicht mehr viel verwertbares ans Board. Nach einem schnellen 2:0 für den Gegner blieb es leider nicht aus, dass er sich auch sehr souverän das 3. Leg zum Sieg holt. „FireCrow“ wehrte sich massiv, aber es hat leider nicht gereicht. Es sei aber gesagt; Gegen den Ranglisten-Ersten zu verlieren ist keine Schande und auch schon anderen passiert, nachweislich 😉

Als nächstes dann „Hakuna Matata“. Ihr Gegner Ralf, ebenfalls ein sehr starker Spieler, wollte es seinem Kameraden gleich machen. Schnell und sicher checkt er im ersten Leg das erforderliche Doppel zur 1:0 Führung. Doch dann wacht Celia auf und zeigt ihm wo der Frosch die Locken hat. Souverän, mit dicken Punkten und auch sehr sicheren Doppeln gewinnt sie das Spiel am Ende sicher mit einem grandiosen 3:1-Sieg. Wie sich nachher rausstellt aber auch ein verständlicher Sieg; Ralf hat Angst vor Frauen 😉

Als nächstes der „Big Boss“, unser schüchterner und introvertierter TC „Vino“. Sein Gegner kein geringerer als TC Frank Jürgens. Beide warfen beim Einwerfen ungeheuerliche Punkte. Doch Vinos gepimpten Darts fanden zielsicher in die benötigten Felder, schnell steht es 1:0 für „uns“, und das nach einem 200-Punkte-Rückstand. Doch dann ein kleiner Leistungseinbruch. Schnell steht es 1:1 und dann 1:2 für den Gegner. Das geht gar nicht, ich glaube ich werde welk. So oder anders muss Vino gedacht haben, dreht völlig durch und wirft um Haaresbreite ein HighFinish. Trotz allem hat sein Üben in den heimischen 4 Wänden den erforderlichen Erfolg gebracht; Vino gewinnt beide folgenden Legs sicher und gewinnt das Spiel noch mit 3:2. Ein beachtliches Spiel, so spielt man Dart!

Als nächstes unser Cookie. Gegen keinen geringeren als Toto. Motiviert wie immer geht es ans Werk. Doch der Gegner ist noch stärker als gedacht und befürchtet. Nach 3 Fehlversuchen auf beiden Seiten trifft Schiefbahn das entscheidende Doppel, „Cookie“ liegt 1:0 zurück. Druck… Druck… benötigter Druck. Wir nehmen keine Gefangenen, ganz oder garnicht… oder so ähnlich. „Cookie“ wirft eine „Tonne“ nach der anderen, lässt den Gegner unbeabsichtigt noch einmal herankommen, checkt dann aber alle 3 nachfolgenden Legs in Folge und besiegt den Gegner somit souverän mit 3:1.

Nun geht es an die Doppel- und da möchten wir noch einmal lobend unseren Rolf erwähnen. Rolf hat eine weite Anfahrt, ist IMMER dabei, und verzichtet freiwillig auf sein Spiel um der Mannschaft einen möglichen Sieg zu sichern. VIELEN DANK ROLF noch einmal für diese tolle Geste.

Das erste Doppel bestreiten Ruhrpower mit Cookie. Beide spielen starke Darts, beide sind hoch konzentriert und führen schnell und sicher mit 2:0. Doch dann, was auch immer passiert ist (zu sicher geglaubter Sieg?!) kam ein massiver Einbruch bei uns und ein massiver Aufschwung beim Gegner. Eine 2:0-Führung geben wir also absolut unnötig auf und verlieren das Spiel mit 3:2.

Am Ende richten mussten es also der „Observer“ Jörg und Vino. Auch hier wieder eine grandiose Stimmung im Saal, die Menge hält es nicht mehr auf den Stühlen. Sehr schnell hintereinander werden die einzelnen Legs beendet, bis zum 2:2. Die Spannung steigt. Eine der stärksten Mannschaften zu schlagen wäre ein unglaublicher Zugewinn für unser Ego. Zeigen das wir doch Darten können, auch auf hohem Niveau, das wollten wir. Und das wollten auch ganz speziell Jörg und Vino. Also; ran an den Speck, am Ende ist die Ente fett! Vollgas für alle 4 Spieler war angesagt, aber was sollen wir sagen; SIEG!!!!! Jörg und Vino gewinnen das Entscheidende Spiel und so besiegt der 1. DC DenkMal die Elite Darter aus Schiefbahn grandios mit 4:2 und rutschen so in der Tabelle auf den 3. Platz. Noch vor die Elite Darter und auch vor die nächsten Gegner „DSV MG8“.

Auch dort werden wir wieder alles geben, hoffentlich die selbe Leistung abrufen können wie heute… bis dahin werden wir alle noch unsere Heim-Anlagen aufsuchen und üben üben üben…

 

Let it Rock // SHAMROCK

Werbeanzeigen

9. Spieltag / DC Red Devil Crefeld gg. 1. DC DenkMal

Leider liegen zu dem benannten Spieltag nicht mehr ausreichend Gedächtnisprotokolle vor um wie gewohnt jedes einzelne Spiel ausreichend zu kommentieren. Trotz allem werden wir versuchen euch einen bestmöglichen Einblick des Spieltages zu liefern.

DC Red Devils Crefeld, wir kannten sie bereits aus einem Pokalspiel und hatten dort einen sehr sehr angenehmen und lustigen Abend. Aus diesem Grund beschlossen wir also uns schon gegen 18:00 Uhr beim Gegner zu treffen um einige der wunderbaren Gerichte von der Speisekarte zu verköstigen. Wenn es ums essen geht sind wir grundsätzlich (bis auf wirklich wenige Ausnahmen) vollzählig. In diesem Fall sogar mit „Anhang“. Auf so einen Ansturm waren die Gegner und wohl auch die Wirte nicht vorbereitet. Die vorhandenen ca. 20 Sitzplätze reichten nicht einmal für unser Team. Aber die Krefelder wollten ja auch noch sitzen. Und zur absoluten Ernüchterung kam dann noch hinzu, dass der Laden vollkommen „verplant“ war, in vielen Belangen. Zwei vorhandene Steel-Boards und ein „Klingelautomat“ sollten für 4 E-Dart-Mannschaften und 4 Steel-Dart-Mannschaften reichen. Auf die Sitzmöglichkeiten sind wir ja oben schon eingegangen. Wenn wir es also positiv schildern wollen, es war „muckelig“. Und da wir uns ja auch wie erwähnt zum essen verabredet hatten waren alle hungrig bis unter die Arme. Also schnell die Bestellung aufgeben. Eine gute Stunde nach Aufnahme der Bestellung wurde uns dann verkündet, der Zettel mit der Bestellung wäre verloren gegangen, mann müsse sie erneut aufnehmen. Fazit: fast 2 Stunden nach Eintreffen in der Lokalität war dann unser Essen endlich vor uns auf dem Tisch. Dafür war es umso leckerer, und die Mengen waren unvorstellbar. Schnitzel zzgl. Beilage und Salat waren für kaum einen zu schaffen.

Was die Spiele angeht können wir leider nur noch mit den Ergebnissen dienen. Gespielt wurde

Cookie 3:1 Sieg

Hakuna Matata 2:3 Niederlage

FireCrow 0:3 Niederlage

RuhrPower 3:2 Sieg

Vino+Observer 2:3 Niederlage

DartAngel+Tile 3:1 Sieg

Insgesamt also ein Zufriedenstellendes Unentschieden. Sicherlich wäre noch etwas mehr drin gewesen, aber die Umstände und wir selber hatten einen nicht unerheblichen Teil dazu beigetragen das es lief wie es lief.

 

Heute Abend, 20:00 Uhr…

… da geht es um die Wurst. Letzten Samstag hat man sich getroffen um das 124er-finish zu perfektionieren, war aber nicht wirklich nötig. Heute ist es aber nötig. Nachholspiel gegen den DSV8, auf neutralem Boden. Alle sind heiß wie Frittenfett, wir brennen quasi schon.

Auf faire und schöne Spiele (am Ende mit hoffentlich besserem Ausgang für uns).
Let it rock, SHAMROCK

Persönliches Anliegen / Hilfe für „Jonas“ 

Liebe Teammitglieder, liebe Fans, follower und alle anderen. 

Wir möchten ausnahmsweise über diesen Kanal um Unterstützung einer Lobenswerten Herzensangelegenheit bitten.

Die Facebookgruppe „Vaping Hearts“ startet am 3. Advent eine Versteigerung diverser Dampfer-Artikel um das Projekt „Vierbeiniger Helfer für Jonas“ zu unterstützen. Ich denke das wir uns alle einig sind; ein Hund als bester Freund des Menschen wäre absolut das richtige für Jonas!

Auch wenn wir uns hier im Dartbereich nicht mit „Dampferkram“ einbinden können, so haben wir doch sicher auch andere Möglichkeiten unseren Beitrag dazu beizusteuern. 

Also meldet euch doch bei „Vaping Hearts“ wenn auch ihr helfen wollt. Was sagen wir immer?! „Auch kleine Punkte stinken nicht!“. So ist es auch hier. Jede Kleinigkeit hilft.

7. Spieltag 1. DC DenkMal gg. SDC ChillOut

Als allererstes möchten wir uns bei euch für die schlampige „Berichterstattung“ an den letzten Spieltagen entschuldigen. Aufgrund diverser Umstände war eine lückenlose Fortführung leider nicht möglich. Wir geloben jedoch Besserung und werden ab sofort alles versuchen euch hier auf dem neusten Stand zu halten 😉

Zum oben genannten Spieltag gibt es leider nicht wirklich viel zu sagen. Und diesmal werden wir es auch recht kurz halten. Nicht, weil wir keine „Lust“ haben darüber zu reden. Jedoch war der Spieltag einfach ein Desaster. Nicht weil wir schlecht waren, nein. Alle haben ihr bestes gegeben. Aber das Beste bei uns war absolut nicht ausreichend um gegen ein solches Team „anzustinken“. Alles absolute Topspieler. Bei diesem Spieltag geht es also nicht darum „Wie viele Spiele haben wir gewonnen“, vielmehr um ein „HEY, wir haben 3 Legs für uns geholt“. Ihr seht, es war eine ganz klare Angelegenheit, hat aber dennoch echt Spaß gemacht gegen dieses coole Team anzutreten 😉

Wir werden auf jeden Fall weiter üben. In der Rückrunde wollen wir auf jeden Fall das ein oder andere Leg mehr holen 😉

Let it rock // SHAMROCK

1. Spieltag / Spielbericht / 1. DC DenkMal gg. Schiefbahn 2

Endlich, es ist soweit… Die Sommerpause ist überstanden und es heißt wieder „Game on“ und „Let it rock, SHAMROCK“. Voller Tatendrang und mit Zuwachs im Team geht es am 01. Spieltag also gegen Schiefbahn direkt zur Sache. Bis auf Claudia und Kerstin ist unser Team komplett, ein tolles Gefühl 🙂

Als erstes darf die amtierende Dameneinzelmeisterin “ Hakuna matata“ ans Board. Nervös weil 1. Ligaspiel generell, dennoch sowas von heiß, geht es ans Werk 😉 Ihr Gegner; Jörg! Jörg Tüllmann.

Beim Bull war das Glück leider nicht auf ihrer Seite und so beginnt Jörg mit dicken Punkten das erste Leg und beendet dieses zackig über die D8. Das zweit Leg beginnt bei beiden nicht mit den besten Darts aber Celia bleibt dran und kämpft. Das zahlt sich aus und Celia checkt über die D2. Im nächsten Leg legt „Hakuna matata“ dann ordentlich vor und verunsichert damit ihren Gegner massiv. Doch der bewahrt die Ruhe, kämpft sich zurück und beendet über die D6. Im 4. Leg liegen beide wieder nah beieinander… doch dann ein kleiner Einbruch bei Celia… Doch auch Jörg verpasst die Doppelfelder am laufenden Band und Celia holt gut auf. D1 bei beiden Rest. Leider beendet Jörg diesen Krimi und es steht 0:1 in Spielen.

Das zweite Spiel darf dann unser Cookie ran. Wieder einmal, wie so oft in der Vergangenheit, gegen Frank. Ein ausgeglichenes Spiel von beiden, eine schlechte Doppelquote von beiden, aber dennoch ein schönes Spiel. Am Ende verlässt unser „Cookie“ jedoch als Sieger die Spielfläche und gleicht zum 1:1 in Spielen aus.

Als nächstes unser Chef, TC „Vino“. Bewaffnet mit seinen 14g-Zahnstochern und unendlicher Motivation 😉 Sein Gegner; Christoph. Doch direkt zu Beginn landen die 14g geballte Energie mitten im Bull wie es mittiger kaum geht. Trotz allem landen beide am Ende des 1. Legs auf D1 und Vino hat leider weniger Glück als Christoph… 0:1 in Legs. Eins jedoch müssen wir unserem Chef eingestehen… Er nutzt das komplette Board und verschmäht keine einzige Zahl. Gewollt oder nicht? Man kann nur munkeln. Auch das nächste Leg ist ein Doppel-Desaster, und wieder ist das Glück beim Gegner, diesmal auf der D2. Motiviert von der Führung prescht Christoph Punktetechnisch schnell voran und stellt sich die 170. Doch auch die 103 danach kann er nicht verwerten und stellt sich D8. Diese kann er dann im 3. Anlauf checken und beendet das Spiel somit klar mit 0:3. Somit steht es 1:2 und Jörg „Observer“ muss ein unentschieden in den einzeln sichern.

„Observer“ bekommt vom gegnerischen TC „Ralf“ zugeordnet, eine harte Nuss. Und weil die T9 beim ausbullen nicht viel bringt beginnt Ralf das Spiel 😉 Jörg entdeckt im ersten Leg ziemlich schnell die 1, 12 und 5 für sich, bringt einen aber nicht weiter und so ist ein Rückstand nach dem ersten Leg vorprogrammiert. Doch beiden gelingen einige richtig gute Darts, dicke Punkte und schöne Wege. Doch auch im 2. Leg muss sich Jörg schweren Herzens geschlagen geben. Die D10 kann Ralf. Das 3. Leg von beiden mehr Krampf als Kampf… Doch Ralf blüht auf und versetzt Jörg einen bösen Hieb nach dem anderen… 210 Punkte Unterschied, 32 Rest für Ralf. Dann 15… No Score… Jörg bei 151 Rest und holt auf. 106 Rest, 92 Rest. Doch dann bringt Ralf den entscheidenden Dart ins Doppelfeld und gewinnt 3:0. Ein herber Rückschlag für Jörg. Jetzt heißt es üben üben und nochmals üben.

Mit einem 1:3 Rückstand geht es also in die Doppel. Daniel und Silvana an 1, Game on.

Der 1. DC fängt das Spiel an und gibt alles. Alles ist zu Beginn nichts über 50 Punkte, doch dann taut Daniel „Firecrow“ auf und wirft dicke Punkte. 46 Rest, Silvana verkürzt auf die D8. 8, 4, D2… CHECK! 1:0 für uns. Dann wieder ausgeglichener „Mist“ von beiden Teams, runter bis auf T Rest bei Schiefbahn. 20… 0… 0… Doch mit D6 und D4 mehr Glück beim Gegner und somit der Ausgleich zum 1:1. Daniel stellt sein Spiel um, justiert sich mit Würfen auf Bull neu und wirft konsequent gute Punkte. Doch auch der Gegner schläft nicht. 3 schöne Darts und schon stehen nur noch 60 Punkte Rest da. 2 weitere Darts entscheidet Schiefbahn dann auch das 3. Leg für sich und führt somit 2:1. Doch ein Shamrockgibt nie auf und gibt bis zum letzten Dart alles. Nicht ohne Gegenwehr. Gleichstand in Punkten ab 300 und ein Krimi ohne Gleichen. 28 rest bei uns, 40 bei Schiefbahn… NoScore… 1, T19, NoScore…. Doch dann sitzt Jörgs erster Dart und wir verlieren unglücklich aber nicht ganz unverdient 1:3. Nun Dirk mit Pappi wenigstens noch ein Spiel holen… Loooooooooosssssss!!!!!

Ohne Druck spielen beide Teams mit schönen Darts drauf los und versuchen schnell den jeweiligen Gegner zu beeindrucken. Punktegleichstand bis unter 100 Punkte. Dann 13 und 14 Rest. Check… Leider nicht für uns… Leider. 0:1 Rückstand 😦 Aber weiter gehts. Nicht nachlassen. Auch jetzt wieder dicke Punkte und ein ausgeglichenes Spiel. Doch dann richtig gute Darts von Dirk und gute Konter von Christoph… Und dann die Doppel… Diese unglaublichen Doppel… Sie wollen einfach nicht in das kleine Feld. Außer bei Schiefbahn. Der 2. Dart steckt wo er hin soll und es steht 0:2. Auch Pappi nutzt jetzt alle Felder die das Board so hergibt. Und nun, traurig aber wahr, schön dicke Punkte über mehrere Aufnahmen und somit 58 Rest für die Gäste, dann 40, 14. Und wir? Immer noch 116. Und dann schlägt Heike zu und versenkt den 1. Dart in der D7. Spiel und ein 5:1-Sieg von Schiefbahn.

Schade. Bedrückt trotz einem schönen aber dennoch leider erfolglosen Spieltages verlassen wir unser Heimlokal um unsere Krönchen zu richten und auf den nächsten Spieltag vorzubereiten. In diesem Sinne…


Let it Rock // SHAMROCK