1. Spieltag / Spielbericht / 1. DC DenkMal gg. Schiefbahn 2

Endlich, es ist soweit… Die Sommerpause ist überstanden und es heißt wieder „Game on“ und „Let it rock, SHAMROCK“. Voller Tatendrang und mit Zuwachs im Team geht es am 01. Spieltag also gegen Schiefbahn direkt zur Sache. Bis auf Claudia und Kerstin ist unser Team komplett, ein tolles Gefühl 🙂

Als erstes darf die amtierende Dameneinzelmeisterin “ Hakuna matata“ ans Board. Nervös weil 1. Ligaspiel generell, dennoch sowas von heiß, geht es ans Werk 😉 Ihr Gegner; Jörg! Jörg Tüllmann.

Beim Bull war das Glück leider nicht auf ihrer Seite und so beginnt Jörg mit dicken Punkten das erste Leg und beendet dieses zackig über die D8. Das zweit Leg beginnt bei beiden nicht mit den besten Darts aber Celia bleibt dran und kämpft. Das zahlt sich aus und Celia checkt über die D2. Im nächsten Leg legt „Hakuna matata“ dann ordentlich vor und verunsichert damit ihren Gegner massiv. Doch der bewahrt die Ruhe, kämpft sich zurück und beendet über die D6. Im 4. Leg liegen beide wieder nah beieinander… doch dann ein kleiner Einbruch bei Celia… Doch auch Jörg verpasst die Doppelfelder am laufenden Band und Celia holt gut auf. D1 bei beiden Rest. Leider beendet Jörg diesen Krimi und es steht 0:1 in Spielen.

Das zweite Spiel darf dann unser Cookie ran. Wieder einmal, wie so oft in der Vergangenheit, gegen Frank. Ein ausgeglichenes Spiel von beiden, eine schlechte Doppelquote von beiden, aber dennoch ein schönes Spiel. Am Ende verlässt unser „Cookie“ jedoch als Sieger die Spielfläche und gleicht zum 1:1 in Spielen aus.

Als nächstes unser Chef, TC „Vino“. Bewaffnet mit seinen 14g-Zahnstochern und unendlicher Motivation 😉 Sein Gegner; Christoph. Doch direkt zu Beginn landen die 14g geballte Energie mitten im Bull wie es mittiger kaum geht. Trotz allem landen beide am Ende des 1. Legs auf D1 und Vino hat leider weniger Glück als Christoph… 0:1 in Legs. Eins jedoch müssen wir unserem Chef eingestehen… Er nutzt das komplette Board und verschmäht keine einzige Zahl. Gewollt oder nicht? Man kann nur munkeln. Auch das nächste Leg ist ein Doppel-Desaster, und wieder ist das Glück beim Gegner, diesmal auf der D2. Motiviert von der Führung prescht Christoph Punktetechnisch schnell voran und stellt sich die 170. Doch auch die 103 danach kann er nicht verwerten und stellt sich D8. Diese kann er dann im 3. Anlauf checken und beendet das Spiel somit klar mit 0:3. Somit steht es 1:2 und Jörg „Observer“ muss ein unentschieden in den einzeln sichern.

„Observer“ bekommt vom gegnerischen TC „Ralf“ zugeordnet, eine harte Nuss. Und weil die T9 beim ausbullen nicht viel bringt beginnt Ralf das Spiel 😉 Jörg entdeckt im ersten Leg ziemlich schnell die 1, 12 und 5 für sich, bringt einen aber nicht weiter und so ist ein Rückstand nach dem ersten Leg vorprogrammiert. Doch beiden gelingen einige richtig gute Darts, dicke Punkte und schöne Wege. Doch auch im 2. Leg muss sich Jörg schweren Herzens geschlagen geben. Die D10 kann Ralf. Das 3. Leg von beiden mehr Krampf als Kampf… Doch Ralf blüht auf und versetzt Jörg einen bösen Hieb nach dem anderen… 210 Punkte Unterschied, 32 Rest für Ralf. Dann 15… No Score… Jörg bei 151 Rest und holt auf. 106 Rest, 92 Rest. Doch dann bringt Ralf den entscheidenden Dart ins Doppelfeld und gewinnt 3:0. Ein herber Rückschlag für Jörg. Jetzt heißt es üben üben und nochmals üben.

Mit einem 1:3 Rückstand geht es also in die Doppel. Daniel und Silvana an 1, Game on.

Der 1. DC fängt das Spiel an und gibt alles. Alles ist zu Beginn nichts über 50 Punkte, doch dann taut Daniel „Firecrow“ auf und wirft dicke Punkte. 46 Rest, Silvana verkürzt auf die D8. 8, 4, D2… CHECK! 1:0 für uns. Dann wieder ausgeglichener „Mist“ von beiden Teams, runter bis auf T Rest bei Schiefbahn. 20… 0… 0… Doch mit D6 und D4 mehr Glück beim Gegner und somit der Ausgleich zum 1:1. Daniel stellt sein Spiel um, justiert sich mit Würfen auf Bull neu und wirft konsequent gute Punkte. Doch auch der Gegner schläft nicht. 3 schöne Darts und schon stehen nur noch 60 Punkte Rest da. 2 weitere Darts entscheidet Schiefbahn dann auch das 3. Leg für sich und führt somit 2:1. Doch ein Shamrockgibt nie auf und gibt bis zum letzten Dart alles. Nicht ohne Gegenwehr. Gleichstand in Punkten ab 300 und ein Krimi ohne Gleichen. 28 rest bei uns, 40 bei Schiefbahn… NoScore… 1, T19, NoScore…. Doch dann sitzt Jörgs erster Dart und wir verlieren unglücklich aber nicht ganz unverdient 1:3. Nun Dirk mit Pappi wenigstens noch ein Spiel holen… Loooooooooosssssss!!!!!

Ohne Druck spielen beide Teams mit schönen Darts drauf los und versuchen schnell den jeweiligen Gegner zu beeindrucken. Punktegleichstand bis unter 100 Punkte. Dann 13 und 14 Rest. Check… Leider nicht für uns… Leider. 0:1 Rückstand 😦 Aber weiter gehts. Nicht nachlassen. Auch jetzt wieder dicke Punkte und ein ausgeglichenes Spiel. Doch dann richtig gute Darts von Dirk und gute Konter von Christoph… Und dann die Doppel… Diese unglaublichen Doppel… Sie wollen einfach nicht in das kleine Feld. Außer bei Schiefbahn. Der 2. Dart steckt wo er hin soll und es steht 0:2. Auch Pappi nutzt jetzt alle Felder die das Board so hergibt. Und nun, traurig aber wahr, schön dicke Punkte über mehrere Aufnahmen und somit 58 Rest für die Gäste, dann 40, 14. Und wir? Immer noch 116. Und dann schlägt Heike zu und versenkt den 1. Dart in der D7. Spiel und ein 5:1-Sieg von Schiefbahn.

Schade. Bedrückt trotz einem schönen aber dennoch leider erfolglosen Spieltages verlassen wir unser Heimlokal um unsere Krönchen zu richten und auf den nächsten Spieltag vorzubereiten. In diesem Sinne…


Let it Rock // SHAMROCK 

Werbeanzeigen